Plickers – einfach unkompliziert

Plickers – eine schnelle Beurteilungsmethode mit wenig Technik

Lernzielkontrollen und Wiederholungen – ein Schreckensgespenst für Schülerinnen und Schüler, für Lehrpersonen aber manchmal unabdingbar. Wenn man Schülerinnen und Schüler dazu bringen möchte, sich hier zu engagieren ist es oft hilfreich, eine App einzusetzen.

 

Bei sehr vielen Beurteilungsmöglichkeiten (Lernzielkontrollen oder Wiederholungen) benötigen sowohl Lehrerinnen und Lehrer als auch Schülerinnen und Schüler ein gewisses Maß an Technik – PC und Beamer, Tablets oder Smartphones.
Im Gegensatz dazu kommt man bei Plickers von Seiten der Schüleriinnen und Schüler mit einem Blatt Papier aus. Ein QR-Code, der im Vorfeld personalisiert wurden, wird den Antwort-Optionen (a, b, c oder d) entsprechend hochgehalten. Auch die Möglichkeit von Richtig/Falsch- Fragen lässt sich erstellen.

Doch jetzt einmal Schritt für Schritt

Man registriert sich auf der www.plickers.com. Die Registrierung ist sehr einfach, man muss nur wenige Felder ausfüllen und (was für jene, die viele Apps verwenden, mittlerweile wirklich wichtig ist) man hat nach der Registrierung nicht das Gefühl, vollgespamt zu werden.

Die Klasse oder Lerngruppe anlegen

Unter dem Feld „Classes“ kann man neue Klassen oder Lerngruppen anlegen. Via Copy & Paste fügt man nun die Namen der Schüler*innen hinzu. Jeder Schülerin und jedem Schüler ist jetzt genau eine Karte zugeordnet. Diese Karten muss man jetzt nur noch ausdrucken. Unter Plickers-Cards gibt es eine Auswahl an Kartengrößen und Kartenanzahl.

Man könnte die Karten auch in einem großen Online-Shop erwerben. Diese Karten sind zwar relativ teuer, aber schon fix und fertig laminiert. Wenn du vorhast, die Karten regelmäßig zu verwenden, würde ich dazu raten, die Karten zu laminieren.
WICHTIG: Diese Laminierfolien sollten matt sein, da sie sonst vom Smartphone der Lehrperson nicht gescannt werden können, da es kommt zu Spiegelungen kommt.

Außerdem gilt folgende Regel: Je jünger die Schülerinnen und Schüler, desto größer die Karten.

Jetzt noch ein Quiz erstellen

In der „Library“ kann man ein Thema anlegen. Für eine Lernzielkontrolle oder eine Wiederholung kann man hier Fragen hinzufügen – entweder im Millionenshow-Stil (1 Frage und 4 Antwortmöglichkeiten) oder Richtig-Falsch-Fragen. Das funktioniert genauso einfach als ob man einen schriftlichen Test zusammenstellen würde. Einfach die Fragen eintippen und die richtige Antwort markieren. Wichtig ist, diese Frage dann auch einer Klasse zuzuordnen.

Die Durchführung

Um Plickers anzuwenden, braucht man einen PC mit Beamer oder ein interaktives Whiteboard und ein Smartphone oder Tablet, auf dem die Plickers-App installiert ist (verfügbar für IOS und Android). Die personalisierten Karten werden an die Schüler*innen ausgegeben.
Wenn man sich jetzt am PC bei Plickers angemeldet und das erstellte Quiz auswählt hat, klickt man auf Live View. Die Frage wird projiziert und die Schüler*innen halten die Karte entsprechend der Antwort. (Wer jetzt denkt, dass man hier gut anschauen kann, muss enttäuscht werden. Die Karten sehen so unterschiedlich aus, dass das nur schwer möglich ist.

Die Lehrperson öffnet die App am Tablet oder Smartphone (greift auf die Kamera zu!) und scannt die Karten. Sofort sieht man, wer richtig oder falsch geantwortet hat und ob alle Karten erfasst wurden.

Das Finale

Man hat die Möglichkeit, einen Report zu erstellen. Dieser kann auch ausgedruckt und abgelegt werden.

Diese Videos wurden für einen Moodle-Kurs erstellt.
Text und Videos © Barbara Jager

2 Gedanken zu “Plickers – einfach unkompliziert

  1. It is appropriate time to make some plans for the future
    and it’s time to be happy. I’ve read this post and if I could I wish to suggest you
    some interesting things or suggestions. Maybe you can write next articles referring to this article.
    I want to read more things about it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.